SINGLE

Die neue Spielzeit läuft

Liebes Publikum,

seit dem 01. September läuft unser Spielbetrieb der neuen Saison auf Hochtouren. Wir haben Ihnen zum Monatsbeginn, nach langer Durststrecke, HEDWIG AND THE ANGRY INCH präsentiert, eine Produktion, die uns durch die ganze Spielzeit begleiten wird.

Ebenfalls DIE VODKAGESPRÄCHE, von Arne Donny Nielsen, ein familiäres Tête-à-tête mit Tiefgang; ist schon in zwei Vorstellungen gezeigt worden. Und auch für diesen Abend gibt es weitere Vorstellungen bis in den Dezember hinein.

Unsere erste Premiere in diesem Monat war DAS JAGDGEWEHR, diese ungewöhnliche und spannende Erzählung von Yasushi Inoue über den Grund und den Abgrund von Liebe und Leben, interpretiert von Tina Engel. Diesem Startschuß folgen neue Termine im Oktober.

Abgerundet wird das Herbst-Programm mit der Wiederaufnahme unserer Juni-Premiere der AMAZING FAMILY – Die Reise der Familie Mann. Die Vorstellungen laufen vom 14. bis zum 23. September. Es erwartet Sie ein Abend, der die Beziehungen innerhalb und außerhalb einer der berühmtesten Familien des zwanzigsten Jahrhunderts nachzeichnet und dabei ihre kulturelle und politische Bedeutung in den Fokus rückt.

Mit BYE BYE BÜHNE bieten wir Ihnen die Möglichkeit, in einer 360°Virtual Reality-Performance von und mit Judith Rosmair, der Frage nach der Bedeutung des Theaters in einer frischen und unkoventionellen Perspektive neu nachzugehen. Am 25. und 26. September finden jeweils drei Aufführungen mit begrenzter Teilnehmerzahl statt. Sichern Sie Ihre Teilnahme rechtzeitig, es erwartet Sie ein ungewöhnliches Erlebnis, das bei der Präsentation in den Räumen des Renaissance-Theaters noch einen Spezial-Effekt hat, der aber an dieser Stelle nicht verraten werden soll. Seien Sie gespannt.

Zu guter Letzt möchten wir Sie noch auf zwei literarische Programme in diesem Monat hinweisen: Eine Buchpremiere zum Ende des Monats mit dem literarischen Streifzug 96. Katja Ebstein berichtet über die prägenden Begegnungen ihres Lebens. – und unsere Serie der Berliner Porträt Galerie, mit der Folge 7. Maria Hartmann zeichnet darin das Bild der Ausnahme-Schauspielerin Elisabeth Bergner, der in ausgewählten Zitaten Judith Rosmair eine Stimme verleiht.

Wir hoffen sehr, Sie demnächst in unserem Theater begrüssen zu dürfen.

Einen schönen Herbst und bis bald, Ihr Renaissance-Theater-Team.