Renaissance Theater Berlin
ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS

TAG DES OFFENEN DENKMALS 2017: Führung durch das Renaissance-Theater

Ein "Zaubertheater" wird es genannt, ein "Feenschlößchen", ein "Juwel der Baukunst". Das Dreiecksgebäude in Berlin-Charlottenburg lockt mit seiner spektakulären Glasfassade und dem Namenszug des Theaters aus funkelnden Glühbirnen. Sein Inneres hält nicht nur, was das Äußere verspricht, sondern wartet zudem mit einem Superlativ auf: Seine architektonisch und ästhetisch überragende Bedeutung verdient das Renaissance-Theater Berlin deshalb, weil die reiche und überaus kunstvolle Innenausstattung nahezu vollständig und authentisch überliefert ist. Damit ist das Renaissance-Theater Berlin - 1926 /27 geschaffen von dem für seine Theaterbauten bekannten Architekten Oskar Kaufmann (1873-1953)  - das einzige, vollständig erhaltene Art-déco-Theater Europas.

Die Führung durch das Renaissance-Theater Berlin, mit Blick "hinter die Kulissen" gibt Informationen zur Geschichte des Hauses von seiner Gründung bis heute.

ACHTUNG: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte melden Sie sich ab Montag, dem 28. August 2017 unter 030 - 315 97 315 oder presse@renaissance-theater.de an.


Foto: Florian Profitlich

Foto: Florian Bolk