Renaissance Theater Berlin
ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS

Dietrich Adam
Er wurde zwar in Göttingen geboren, ging nach Abitur und Zivildienst aber nach Hannover und absolvierte dort seine Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Theater.

Direkt nach seiner Ausbildung wurde er an das Theater der Jugend München engagiert. Nachdem er anschließend mehrere Jahre am Düsseldorfer Schauspielhaus auftrat, folgten Engagements am Theater der Stadt Bremen, am Schauspiel Bonn, am Theater Essen, dem Volkstheater Wien, den Festspielen in Salzburg und dem Landestheater Bregenz. In dieser Zeit arbeitete er u. a. mit den Regisseuren Herbert König, Volker Hesse, Peter Eschberg, Peter Stein, Günter Krämer, Peter Palitzsch und Hansgünther Heyme.

Seit 1993 ist er auch immer wieder in verschiedenen Fernsehformaten zu sehen. Einem großen Publikum wurde er vor allem durch die Serie DIE ANRHEINER bekannt, in der er ab 2000 elf Jahre lang die Rolle des Guido Voss verkörperte. Ebenso war und ist er u. a. im TATORT, COUNTDOWN, DER KRIMINALIST, SCHIMANSKI, SOKO KÖLN, SOKO WISMAR, ALARM FÜR COBRA 11 zu sehen. Darüber hinaus wirkte er in Rosamunde Pilcher- und Inga Lindström Verfilmungen mit.  2013 bis 2017 spielte er in der ARD-Telenovela STURM DER LIEBE den Hotelier Friedrich Stahl. Dietrich Adam lebt als freischaffender Schauspieler in Berlin Charlottenburg.

(Stand: Oktober 2018)


Aufführungen:
PRÄSIDENTEN-SUITE
Foto: G. B. Waldis