ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
Literarischer Streifzug 87: JOHN WILLIAMS "Augustus" - Buchpräsentation

Literatur live im RENAISSANCE-THEATER BERLIN

Oktavian ist neunzehn, sensibel, wissbegierig, und er will Schriftsteller und Gelehrter werden. Doch als Großneffe und Adoptivsohn Julius Cäsars fällt ihm nach dessen Ermordung ein gewaltiges politisches Erbe zu: Ihm, der von schwächlicher Konstitution aber enormer Willenskraft ist, wird es durch Glück, List, Intelligenz und Entschlossenheit gelingen, das riesige Römische Reich in eine Epoche des Wohlstands und Friedens zu führen.

John Williams
wurde 1922 in Texas geboren. Trotz seiner Begabung brach er sein Studium ab. Widerstrebend beteiligte er sich an den Kriegsvorbereitungen der Amerikaner und wurde Mitglied des Army Air Corps. Während dieser Zeit entstand die Erstfassung seines ersten Romans, der später von einem kleinen Verlag publiziert wurde. Williams erlangte an der University of Denver seinen Master. 1954 kehrte er als Dozent an diese Universität zurück und lehrte dort bis zu seiner Emeritierung 1985. Er veröffentlichte zwei Gedichtbände und vier Romane, von denen einer mit dem National Book Award ausgezeichnet wurde. John Williams starb 1994 in Fayetteville, Arkansas.

Es lesen Corinna Kirchhoff und Hanns Zischler, der Abend wird moderiert von Alf Mentzer.

Eine gemeinsame Veranstaltung der dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, des Hörverlags, der autorenbuchhandlung berlin und des Renaissance-Theaters Berlin.

 Kartenpreise: 16 € / ermäßigt 12 €

GÄSTEBUCH
Fotos v.l.: J. Fey, B. Braun / drama-berlin.de

Buchcover



zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH