ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
Literarische Streifzüge 33

Thomas Quasthoff: ACH HÖRT MIT FURCHT UND GRAUEN - Mein Brevier der schönsten Balladen

Thomas Quasthoff liest seine Lieblingsballaden und spricht mit seinem Bruder Michael über die Liebe zur Musik, die Ballade und das Leben. Thomas Quasthoff ist für seine Stimme als Bass-Bariton weltbekannt. Als Lied- und Konzertsänger steht er mit den Wiener Philharmonikern und vielen anderen führenden Orchestern auf der Bühne. Er liebt die Ballade, die für ihn vom Leben erzählt und eine besondere Ausdrucksstärke besitzt. Mit seinem neuen Buch "Ach, hört mit Furcht und Grauen" vermittelt Quasthoff das, was bereits Goethe feststellte: Die Ballade ist "das Urei der Dichtung". Im Renaissance-Theater Berlin spricht er mit seinem Bruder Michael Quasthoff über seinen Werdegang und besondere Leidenschaft zur Musik. Die Brüder beschreiben, wie Thomas Quasthoff über mehrere Umwege seine Berufung fand und, nach seinen bisherigen Erfolgen als Musiker und Autor, nun einen ganz persönlichen Blick auf das Genre Balladen einnimmt. Quasthoff taucht dabei den Leser in die Welt schaurig-schöner Geschichten und ihrer Musik.Thomas Quasthoff wird 1959 geboren und probiert sich in unterschiedlichen Berufsfeldern aus, bis er die Karriere als Sänger verfolgt. Nach seinem Debüt beim Oregon-Bach Festival 1995 hält er 1999 einen Liederabend mit Schuberts "Winterreise" in der New Yorker Carnegie Hall. 2003 betritt er als Minister in "Fidelio" erstmals die Opernbühne bei den Salzburger Osterfest-spielen. An der Wiener Staatsoper singt er 2004 den Amfortas in Wagners "Parsifal". Quasthoff erhielt zahlreiche Auszeichnungen, sowie für drei CDs den Grammy. 1996 nahm er die Professur für Gesang an und lehrt seit 2004 an der Hochschule für Musik "Hans Eisler" in Berlin.  Seine Autobiographie "The Voice", die im März 2006 erschien, wurde ein Bestseller. Eine gemeinsame Veranstaltung der Thalia-Buchhandlung Berlin und des Renaissance-Theaters Berlin

GÄSTEBUCH
© Verlag

© Verlag

zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH