ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
Petra Kray
Während ihres Psychologiestudiums an der Freien Universität Berlin fand Petra Kray über einen Semesterferienjob an der Schaubühne am Halleschen Ufer 1978 den Weg zum Beruf der Kostümbildnerin. Schon während des folgenden Studiums an der Universität der Künste Berlin arbeitete sie seit 1980 für Film, Theater und Oper. Ihr erstes Engagement führte sie an das Opernhaus in Brüssel unter der Leitung von Gerard Mortier.

In den folgenden Jahren arbeitete sie u. a. mit den Filmregisseuren Margarete von Trotta (ROSA LUXEMBURG und DAS VERSPRECHEN), Antonio Skarmeta (FLUCHT NACH BERLIN), Peter Timm (MEIER und DIE PUTZFRAUENINSEL), Max Färberböck (SCHLAFENDE HUNDE), Vanessa Jopp (VERGISS AMERIKA und KOMM NÄHER). Für Achim Bornhaks DAS WILDE LEBEN ließ sie die Mode der 68er auferstehen. Dafür wurde sie 2008 in der Kategorie „Bestes Kostümbild“ für den Deutschen Filmpreis nominiert. Zuletzt zeichnete sie u. a. für die Kostüme der Tatort-Folge BOROWSKI UND DIE RÜCKKEHR DES STILLEN GASTES verantwortlich.

Am Theater erarbeitete sie die Kostüme u. a. für Inszenierungen von Adolf Dresen, Philip Himmelmann, Thomas Langhoff und Katharina Thalbach. Wichtige Produktionen waren Carl Zuckmayers DER HAUPTMANN VON KÖPENICK am Maxim-Gorki-Theater, sowie Gerhart Hauptmanns MICHAEL KRAMER und Hendrik Ibsens DIE WILDENTE am Berliner Ensemble sowie Hugo von Hofmannsthals DER UNBESTECHLICHE am Burgtheater in Wien.

Am Renaissance-Theater Berlin gestaltete sie 2007 die Kostüme für die deutschsprachige Erstaufführung von Ron Hutchinsons MONDLICHT UND MAGNOLIEN (Regie: Tina Engel). 2008 folgten die Kostüme für Antoine Uitdehaags Inszenierung von Alan Ayckbourns FROHE FESTE und 2009, ebenfalls unter der Regie von Tina Engel, Alan Ayckbourns SCHÖNE BESCHERUNGEN.

(Stand: Januar 2016)

Aufführungen:
MONDLICHT UND MAGNOLIEN
FROHE FESTE (Absurd Person Singular)
MONDLICHT UND MAGNOLIEN -Gastspiel des RT-
SCHÖNE BESCHERUNGEN
EIN GESPRÄCH IM HAUSE STEIN ÜBER DEN ABWESENDEN HERRN VON GOETHE
© privat

zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH