ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
Herbert Schäfer
Er wurde in Norddeutschland geboren und arbeitet als Bühnenbildner an verschiedenen Schauspiel- und Opernhäusern, u. a. für Produktionen in Bremen, Hannover, Zürich, Köln und Hamburg. Bei den Bad Hersfelder Festspielen schuf Herbert Schäfer die Bühnenbilder zu Goethes FAUST,  Schillers JUNGFRAU VON ORLÉANS sowie Homers ODYSSEE in einer eigenen Dramatisierung. 2009 arbeitete er an der Berliner Staatsoper: für Ruzickas HÖLDERLIN. EINE EXPEDITION (UA),  an der Dresdner Semperoper 2010 für Schmidts Oper NOTRE DAME und Strauss‘ DAPHNE, beim Mannheimer Mozartsommer für LA CLEMENZA DI TITO.

Neben seiner Arbeit als Bühnenbildner ist er als Dramaturg, Autor, Übersetzer und Regisseur tätig. Zu seinen eigenen Inszenierungen zählen u. a. MOLLY BLOOM von James Joyce, JEFFREY von Rudnick, KUSS DER SPINNENFRAU von Puig und Ludlams GEHEIMNIS DER IRMA VEP. Er entwarf Bühnenbilder zu Lessings MISS SARA SAMPSON am Berliner Ensemble, zu Eugene O’Neills EINES LANGEN TAGES REISE IN DIE NACHT und zur UA von Daniel   Kehlmanns MENTOR im Theater in der Josefstadt in Wien, zu Goethes  FAUST 2 am Schauspiel Frankfurt sowie zu den Gluck-Opern TELEMACO und IPHIGÉNIE EN AULIDE im Theater an der Wien. Zuletzt feierte Herbert Schäfer mit IPHIGENIE nach Goethe / Euripides / Aischylos / von Hofmannsthal Premiere am Ernst Deutsch Theater in Hamburg. Am Renaissance-Theater Berlin arbeitet er seit 2007 als Bühnenbildner, Ausstatter und Dramaturg für die Produktionen von Torsten Fischer.

(Stand: Oktober 2015)

Aufführungen:
HELLO, I`M JOHNNY CASH

zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH