ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
Anke Fiedler

Bereits während ihres Studiums an der UdK Berlin war Anke Fiedler in Berlin z. B. 1998 in Aristophanes „Lysistrata“ am bat-Studiotheater und 1999 in Loessers „How to succeed in business“ an der Neuköllner Oper engagiert. Nach ihrem Diplom spielte sie im Deutschen Theater München und im Musicaltheater Basel in „Chicago“ von Masteroff / Ebb / Kander. Im Berliner Theater des Westens verkörperte sie die Rollen Kommissar, Tod und Garbo in „Falco meets Amadeus“ von Bertl / Schweng / Driest. 2003 stand sie mit der Jazzkantine im Staatstheater Braunschweig auf der Bühne. In der deutschen Erstaufführung von Wildhorns „Dracula“ spielte sie 2004 bei den Freilichtspielen Tecklenburg. Von 2003 bis 2005 war sie im Colosseum Essen die Amneris in der deutschen Erstaufführung des Musicals „Aida“ mit der Musik von Elton John und den Texten von Tim Rice. 2006 spielte sie im Wiener Metropol Theater im Rock-Musical „Hedwig and the Angry Inch“ von Mitchell / Trask. 2007 ging sie mit dem Musical „Swinging St. Pauli“ von Lingnau / Wohlgemuth / Jeske auf Deutschlandtournee. Sie wirkte u. a. im Kinofilm „Gripsholm“ (Regie: Xavier Koller) und in der TV-Komödie „Der zersägte Weihnachtsbaum“ (Regie: Hartmut Ostrowsky) mit. In der Sendung „Magdeburg für Anhalter“ trat sie mit ihrem selbstkomponierten Song „Tell it“ auf. Von 2008 bis 2010 war sie Gesangssolistin in der Revue „Qi“ (Regie: Jürgen Nass) am Friedrichstadtpalast Berlin. Seit 2010 kann man sie im Gartentheater Hannover alsTitania / Hippolytha in Shakespeares „Sommernachtstraum“ sehen. 2011 wirkte sie bei den Schloßfestspielen Ettlingen in Larsons „Rent“ mit. Zudem spielt sie im Staatstheater Saarbrücken seit 2011 in der „Rocky Horror Show“ von Richard O'Brien. 2013 konnte man sie u. a. im Prinzregententheater in München als Päpstin im gleichnamigen Musical (Romanvorlage: Donna W. Cross) erleben. Sie ist Leadsängerin ihrer Funk / Soul-Band „Uptown Saturday Night“ und Solistin der Konzertreihe „Musical Rocks“.

 Im Renaissance-Theater Berlin spielt sie in Fischers und Schäfers musikalischer Revue „Ich weiß nicht, zu wem ich gehöre“.

(Stand: November 2013)


Aufführungen:
HELLO, I`M JOHNNY CASH
ICH WEISS NICHT, ZU WEM ICH GEHÖRE
DER IDEALE MANN
Foto: Privat

zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH