ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
Deutsche Erstaufführung,Koproduktion
DREI MAL LEBEN

von Yasmina Reza

Deutsch von Eugen Helmlé

„Sind die galaktischen Halos aus dunkler Materie flach?“ Der Astrophysiker Henri will nach drei Jahren endlich einen Aufsatz veröffentlichen. - Hubert könnte Henris Karriere fördern, hofft dieser. - Hubert will Sonja, Henris Frau. - Sonja will Hubert? - Ines will von ihrem Mann, Hubert, ernst genommen werden.
Zu welchen Machtkämpfen - zwischen Frau und Mann, zwischen Wissenschaftskollegen - führt diese Ausgangssituation? Welchen Stellenwert haben die Erforschung ferner Galaxien oder ein Keks nach dem abendlichen Zähneputzen?
Vier Figuren - vier Lebensläufe - drei Versionen eines Zusammentreffens.

Innerhalb weniger Jahre eroberte Yasmina Rezas Drama „KUNST“ die Bühnen der Welt. Mit großer Spannung wurde ein neues Stück von ihr erwartet. Hier ist es zum ersten Mal auf einer deutschen Bühne.




mit
Udo Samel, Suzanne von Borsody, Sylvester Groth, Imogen Kogge
Regie Felix Prader
Bühne Werner Hutterli
Kostüme Gerhard Gollnhofer
Musik Johannes Schmölling

Spieldauer ca. 1 Stunde 30 Minuten. Keine Pause.

GÄSTEBUCH
zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH