ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
Lesung: DIE TOTE VON BEVERLY HILLS von Curt Goetz

Curt Goetz hat nicht nur Komödien geschrieben. Mit "Die Tote von Beverly Hills" wollen wir nun eine seiner Erzählungen präsentieren. Gewidmet hat er seine Satire auf einen Bestseller seiner Frau, Valérie von Martens, die behauptet hatte, "er könne keinen erotischen Roman schreiben". Und ob er es konnte! Er legte sogar noch eins drauf und verwob die Geschichte mit einem handfesten Krimi, in dem der Leser ständig in die Irre geführt wird.

Alles beginnt, wie ein anständiger Krimi anzufangen pflegt: Der Ich-Erzähler namens Curt Goetz, wie sein berühmter Namensvetter während des Zweiten Weltkrieges als Exilant in den USA, streift mit seinem Hund Winnetou durch die Wildnis an der Pazifikküste. Er denkt nichts Böses und findet eine Leiche - eine unbekleidete junge Dame. Bald stellt sich jedoch heraus, dass er wenige Tage zuvor die Dame nicht nur kennengelernt, sondern sich auch noch unsterblich in sie verliebt hat. Lu Sostlova hieß sie, verheiratet war sie mit einem deutlich älteren, tschechischen Altertumsforscher im Exil. Aufgewachsen ist sie im Berlin der 20er Jahre. Wie es sich für einen anständigen Krimi gehört, stolpern die natürlich weniger scharfsinnigen Ermittler samt Curt Goetz von einem Holzweg zum nächsten...

Unsere Curt-Goetz-Reihe im Bruckner-Foyer ist eine Veranstaltung der Curt Goetz Gesellschaft e. V. in Zusammenarbeit mit dem Renaissance-Theater Berlin.


Bei unseren Veranstaltungen im Bruckner-Foyer können Sie Ihre Plätze frei wählen:
Rechtzeitiges Erscheinen sichert Ihnen die besten Plätze. Das Getränkebuffet ist vor der Vorstellung und in der Pause geöffnet.


Kartenpreise: 18,00 € / ermäßigt 12,00 €

mit
Anika Mauer, Udo Schenk

Spieldauer ca. 1 Stunde und 50 Minuten, inkl. Pause

GÄSTEBUCH


zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH