ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
OHNE GRUND NICHT DENKEN - Kammermusik & Literatur

Kuss Quartett & Udo Samel

Das Kuss Quartett spielt Werke von Alban Berg, Anton Webern und Ludwig van Beethoven, Udo Samel liest Lyrik von Bertolt Brecht.

Nach bereits sechs musikalisch-literarischer Matineen und Abenden seit 2004 sind nun das Kuss Quartett und Udo Samel erneut auf der Bühne des Renaissance-Theaters zu erleben und bringen in abermals die beiden Künste Kammermusik und Literatur provozierend, aufregend und dabei bestechend schön in Einklang.

Das Kuss Quartett wird von Alban Berg das Streichquartett op. 3, von Anton Webern 6 Bagatellen op. 9 und von Ludwig van Beethoven die Große Fuge op. 133 spielen.
Udo Samel liest Liebeslyrik und KEUNER GESCHICHTEN von Bertolt Brecht.

Eine CD des Programms OHNE GRUND NICHT DENKEN erscheint im Oktober 2008 bei Sony BMG.



mit
Udo Samel
Musik Jana Kuss (Violine), Oliver Wille (Violine), William Coleman (Viola), Mikayel Hakhnazaryan (Cello), Kuss Quartett

Spieldauer ca. 1 Stunde 15 Minuten. Keine Pause

GÄSTEBUCH
Kuss Quartett, © JC Blaum

Udo Samel, © Florian Rossmanith

zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH