ARCHIV | STÜCKE | PORTRÄTS
Vasilis Triantafillopoulos
Vasilis Triantafillopoulos wurde in Melbourne geboren, lebte aber ab 1972 in Griechenland. 1984 studierte Vasilis Triantafillopoulos in Melbourne Kunstgeschichte und setzte seine Studien bei seinem Mentor Nicos Kypraios fort. Danach widmete er sich der Ikonenmalerei. In Ausstellungen, u. a. in Melbourne, in Alphington und im Rahmen der internationalen Marc-Chagall-Ausstellung in Vitebsk, zeigte Vasilis Triantafillopoulos seine Kunst. Seit 1996 stehen seine Ikonen in Kirchen u. a. in Melbourne, Kalamata, Messini, Samos und Pylos.
Seit 2007 arbeitet er mit Torsten Fischer zusammen. So z. B. bei der Uraufführung von Ruzickas HÖLDERLIN - EINE EXPEDITION an der Staatsoper Berlin, am Theater in der Josefstadt in Wien und bei den Bad Hersfelder Festspielen.  Darüber hinaus kreierte er u. a. das Bühnenbild für Glucks IPHIGÉNIE EN TAURIDE im Theater an der Wien, für Verdis AIDA im Stadttheater Klagenfurt und Strauss‘ DAPHNE an der Semperoper Dresden. Zuletzt stattete Vasilis Triantafillopoulos u. a. gemeinsam mit Herbert Schäfer Antoinio Salieris FALSTAFF im Theater an der Wien und Henry Purcells KING ARTHUR im Münchner Theater am Gärtnerplatz aus. Am Theater in der Josefstadt, Wien, entstanden BLUE MOON - EINE HOMMAGE AN BILLIE HOLIDAY und LENYA - EIN LIEBESLIED.
Am Renaissance-Theater Berlin arbeitet Vasilis Triantafillopoulos seit 2007 regelmäßig als Bühnenbildner und Ausstatter für die Produktionen von Torsten Fischer. Zuletzt für die Uraufführung von Ronald Harwoods ENTARTETE KUNST - DER FALL CORNELIUS GURLITT, Harwoods QUARTETTO und WUNSCHKINDER von Hübner / Nemitz.

(Stand: Juni 2017)

Aufführungen:
SOUVENIR - Eine Phantasie über das Leben der Florence Foster Jenkins
WIND IN DEN PAPPELN
ICH MACH JA DOCH, WAS ICH WILL (I am my own wife)
WIND IN DEN PAPPELN -Gastspiel des RT-
ICH MACH JA DOCH, WAS ICH WILL (I am my own wife) -Gastspiel des RT-
SOUVENIR - Eine Phantasie über das Leben der Florence Foster Jenkins -Gastspiel des RT-
33 VARIATIONEN
DER GROSSE KRIEG
BLÜTENTRÄUME
ROT
GEISTER IN PRINCETON
Foto: Barbara Braun/ drama-berlin.de

zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH