Vasiliki Roussi

Die griechische Schauspielerin und Sängerin Vasiliki Roussi erhielt ihre Ausbildung am Studio des Theater an der Wien, wo sie auch ihre Karriere im Musical „Cats“ begann. 

Im Anschluss war sie als Schauspielerin am Theater Basel engagiert und spielte dort u. a. Angelique („Der eingebildete Kranke“), Hero („Viel Lärm um Nichts“), Abigail („Hexenjagd“) und Irina („Drei Schwestern“).

Vor der Kamera arbeitete sie u.a. mit Xaver Schwarzenberger und war sowohl im Kino als auch im Fernsehen zu sehen (u.a. „Der letzte Zeuge“, „Tatort“, „SOKO Leipzig“, „Die Mutprobe“).

Vasiliki Roussi interpretierte die großen Frauenfiguren des Musicals, wie Anita („West Side Story“), Aurora („Kuss der Spinnenfrau“), Sally Bowles („Cabaret“), Aldonza / Dulcinea („Der Mann von La Mancha“), Lucy („Jekyll & Hyde“), Charity („Sweet Charity“) oder Fosca („Passion“). Sie war in der Uraufführung „Die Hatzfeldt“ in der Titelrolle bei den Schlossfestspielen Biedenkopf, als Maria in Astor Piazzollas „Maria de Buenos Aires“ sowie als Zeitel in „Anatevka“ in Heidelberg zu sehen.

Die Rolle der Edith Piaf verkörpert sie seit 2012 – in der Stückfassung von Pit Holzwarth am Theater Lübeck, im Ballett von Silvana Schröder der Bühnen Gera, in Pam Gems gleichnamigem Bühnenstück in Stuttgart, für das sie den Publikumspreis erhielt, am Theater Trier, sowie in ihren Soloabenden und Konzerten.

2019 ist sie mit der Weimarer Staatskapelle und einem Kurt Weill-Programm zu sehen und gestaltet, gemeinsam mit dem Schauspieler Dominique Horwitz und der Philharmonie Gera, Konzerte mit Liedern von Edith Piaf und Jacques Brel.


(Stand: Februar 2019)

Aufführungen:
SPATZ UND ENGEL - Die Geschichte der Freundschaft zwischen Edith Piaf und Marlene Dietrich
zurück
Kartentelefon : +49-30-312 42 02 | CMS by STAPIS GmbH